5. August 2020 / München

Beteiligungsgesellschaft EMERAM wächst und investiert

  • Portfoliounternehmen Matrix42 erwirbt US-Unternehmen FireScope
  • EMERAM verstärkt Team und prüft weitere Investments im deutschen Mittelstand
  • Starkes Geschäftsjahr 2019: Gesamtumsatz der Portfoliounternehmen um rund 17 Prozent gestiegen, Zahl der Mitarbeiter um sieben Prozent erhöht


München, 5. August 2020 – EMERAM Capital Partners, eine der führenden Beteiligungsgesellschaften für mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum, sieht derzeit zahlreiche Investmentchancen. Aktuell hat das Portfoliounternehmen Matrix42 den US-amerikanischen Software-Spezialisten FireScope übernommen. Somit hat EMERAM in diesem Jahr bereits drei Anschlussakquisitionen für seine Unternehmen realisiert, seit der Gründung 2012 insgesamt 19 Anschlussakquisitionen.


Matrix42 expandiert in die USA

Mit der Übernahme des Softwareherstellers FireScope treibt Matrix42, Spezialist für Digital Workspace Management, zwei strategische Themen voran: den Ausbau der Matrix42 Produkte in Richtung sichere, cloudbasierte Arbeitsumgebungen und den Eintritt in den US-amerikanischen Markt. FireScope, seit 2006 im nordamerikanischen Markt aktiv, ist bereits seit 2018 Partner von Matrix42 und zählt mehrere Fortune500-Konzerne wie beispielsweise Marriott Vacation Resorts, Sutter Health oder Crown Media zu seinen Kunden. Der EMERAM Fund hat sich im November 2015 an Matrix42 im Rahmen eines Management-Buy-Out beteiligt.


EMERAM verstärkt Team

Mit Blick auf das laufende Wachstum hat die Beteiligungsgesellschaft personell bereits aufgestockt: Neben Alexis Tran-Viet, der im April 2020 als Partner neu zu EMERAM gestoßen ist, wurden Dennis Gmeiner und Matthias Obermeyr in den Kreis der Partner aufgenommen. Als weiterer Investmentmanager konnte im Juni 2020 Marzio Bondolfi gewonnen werden. Überdies wurde mit Theresia von Grafenstein erstmals die Position des Human Resources Director besetzt. Weitere Neueinstellungen sind geplant.


2019: Mitarbeiterzahl bei Portfoliounternehmen um sieben Prozent gewachsen

Im Geschäftsjahr 2019 erreichten die Portfoliounternehmen von EMERAM eine starke Entwicklung: Der kumulierte Umsatz der sieben Unternehmen stieg um rund 17 Prozent auf 541,1 Mio. Euro. Der Auslandsumsatz belief sich auf rund 54 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten bei den Portfoliounternehmen legte um insgesamt sieben Prozent auf 3.692 Mitarbeiter zu.

Im Jahr 2019 beteiligte sich EMERAM mehrheitlich an der ]init[ AG für digitale Kommunikation, einem führenden deutschen Anbieter von Digital Transformation Services. Parallel wurde die 2016 erworbene Beteiligung an der Schweizer 3D-Sensor- und Analytics-Firma Xovis AG veräußert. Darüber hinaus investierte die Münchner Beteiligungsgesellschaft in drei Anschlussakquisitionen. 2019 wurden insgesamt 230 mögliche Engagements geprüft sowie sechs Due-Diligence-Prüfungen initiiert. Der bestehende Fonds EMERAM Private Equity Fund I wurde mit einer erfolgreichen Kapitalerhöhung im April 2019 um 50 Mio. Euro auf 400 Mio. Euro aufgestockt. Zusammen mit weiterem Kapital für Anschlussakquisitionen verfügt EMERAM aktuell über rund 100 Mio. Euro für weitere Investitionen..

Dr. Christian Näther, Gründungs-Partner von EMERAM, sagt: „Unsere strategische Ausrichtung als Business Development Partner sehen wir durch die aktuellen Anschlussakquisitionen sowie die gute Entwicklung unseres Portfolios bestätigt. Bereits 2019 haben wir eine starke und profitable Geschäftsentwicklung erreicht. Mehrere Gesellschaften verzeichneten 2019 umsatzseitig das beste Jahr ihrer Firmengeschichte. In Zeiten der COVID-19-Pandemie unterstützen wir unsere Portfoliounternehmen umfassend, die sich mittelfristig ergebenden Chancen zu nutzen. Aktuell prüfen wir sowohl mögliche Anschlussakquisitionen für bestehende Portfoliounternehmen als auch neue Investments. EMERAM wird im Markt weiterhin eine aktive Rolle spielen.“

Über EMERAM Capital Partners

EMERAM ist eine der führenden Beteiligungsgesellschaften für mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum und fokussiert auf Transaktionen im niedrigeren Mid-Market-Segment. Der von EMERAM beratene Fonds stellt aktuell 400 Mio. Euro Kapital für die Entwicklung von Unternehmen bereit. Das Portfolio umfasst derzeit sieben Unternehmen: Boards & More, Matrix42, diva-e Digital Value Excellence, Dradura, Frostkrone Food Group, die Meona Group und die ]init[ AG für digitale Kommunikation. EMERAM versteht sich als ein langfristiger Business Development Partner, der das Wachstum (organisch wie anorganisch) der Portfoliounternehmen fördert. Die Beteiligungsgesellschaft konzentriert sich auf Investments in den Branchen Consumer, Software/Technology und Services. Das EMERAM-Team verbindet fundierte Marktkenntnisse mit operativer Erfahrung in diesen Sektoren. Gemeinsam hat das Team mehr als 60 Transaktionen erfolgreich abgeschlossen und die Entwicklung von Portfoliounternehmen durch die Mitarbeit in über 50 Beiräten und Aufsichtsräten unterstützt. EMERAM wurde 2012 als unabhängige Partnerschaft in München gegründet.

For further information please visit www.emeram.com

Medienkontakt
EMERAM Capital Partners GmbH

Susanne Horstmann
WMP EuroCom AG

Tel.: +49 89 2488 331-00/02
s.horstmannwmp-agde

 

Christian Dose
WMP EuroCom AG

Tel.: +49 69 2475 689 491
c.dosewmp-agde

Kontakt

EMERAM

Capital Partners GmbH

Mühlbaurstraße 1
81677 München

T: +49 89 41999 67 0
F: +49 89 41999 67 10

E-Mail: infoemeramcom